zurück

Drei Monate bei HA – ein Zwischenfazit

20. December 2017

Puh… drei Monate – ein verzwickter Zeitraum für ein Fazit: zu kurz, um wirklich eine Bilanz ziehen zu können und zu lang, um noch vom „ersten Eindruck“ zu berichten. Auf der einen Seite merke ich durch die täglich neuen Herausforderungen und Fragestellungen, dass ich noch am Anfang einer lehrreichen und vielfältigen PR-Laufbahn stehe, auf der anderen Seite bin ich mittlerweile in viele verschiedene Projekte involviert und mit so vielen interessanten Inhalten und Abläufen ver- und betraut, dass ich mich schon mitten drin im Headline-Geschehen befinde.

Aber zurück zum Anfang: Als ich im Frühjahr mit Abgabe der Masterarbeit meine universitäre Karriere für beendet erklärte (zugegebenermaßen nicht ohne ein weinendes Auge, da ein geisteswissenschaftliches Studium mit Fokus auf Diskussion, Argumentation und Textarbeit genau das Richtige für mich war), stand immerhin nicht mehr ein ganz so großes Fragezeichen wie mit Abgabe der Bachelor-Arbeit im Raum. Durch Praktika in der Unternehmenskommunikation hatte ich herausgefunden, dass ich in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit meine Stärken perfekt einsetzen kann und mir die vielfältigen Aufgaben dazu auch noch viel Freude bereiten. Mein Traineeship bei HeadlineAffairs ermöglicht es mir nun, das PR-Handwerk in einer Full Service Agentur von der Pike auf zu lernen. Die abwechslungsreichen Kunden, Themen und Projekte sowie wunderbare Kollegen sorgen dafür, dass die Kommunikationsarbeit großen Spaß macht.

Und so blicke ich jetzt mit zwei lachenden Augen in die Zukunft und freue mich auf die nächsten drei Monate und die nächsten drei und die nächsten…!

Noelia Aehnelt

Stories