zurück

Katharina Kurtz

Junior PR-Beraterin

Meine Arbeit bei HeadlineAffairs in drei Worten:

Andenken, nachdenken, umdenken.

Was ich bei HeadlineAffairs mache:

Lernen, recherchieren, schreiben, zuhören, kommunizieren.

Glanzleistungen der PR sind …

… Menschen für Geschichten zu begeistern.

Todsünden in der PR sind…

… leere Worte.

Früher dachte ich…

“Ich werde UNO-Generalsekretärin.”

Heute weiß ich...

... auch Worte können die Welt verändern.

Zur Person:

Ich mag die deutsche Sprache. Beim Aufsatzschreiben in der Schule konnte ich nicht genug Wörter in meine Sätze packen, die manchmal mit Kommas und Semikolons über eine halbe Seite dahinflossen. Metaphern, Bildsprache und hochtrabende Fremdwörter gaben nach meiner damaligen Meinung Essays über Goethe und Schuluniformen Glanz. Heute weiß ich, wie kraftvoll ein schnörkelloser, klarer Satz sein kann. Wenn ich beim Schreiben doch noch manchmal in die tiefe Verschlungenheit deutscher Nebensatzkonstruktionen, wie damals zur Schulzeit, abdrifte, hoffe ich manche Leser wissen meine Kommas und Semikolons insgeheim zu schätzen.