„Einfach kommunizieren, komplex denken - nicht umgekehrt!“

Das ist die Headline zu unserer Arbeit. Seit 2004 begleiten wir als Full Service PR Agentur in München internationale Konzerne und mittelständische Industrieunternehmen in allen Fragen der internen und externen Kommunikation. HeadlineAffairs hilft Ihnen treffende Schlagzeilen zu generieren – aber auch, wenn Sie unverhofft Gegenstand roter Überschriften geworden sind.

Lernen Sie uns kennen!

Unser Service
Stetig erweitern wir unsere Dienstleistungen, denn wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit. In unseren Teams treffen praktische Projekterfahrung langjähriger Mitarbeiter auf neues Wissen frisch gebackener Uniabsolventen. Reger Austausch legt das Fundament für funktionierende PR jenseits kurzfristiger Trends. Nachhaltige Wirkung statt flüchtige Huldigungen an den Zeitgeist.

Training →

Sprachfähig werden: Eingehende Vorbereitung braucht es nicht nur für das Medieninterview – bei jedem Stakeholderdialog kommt es auf professionelle Gesprächskontrolle an - oder nennen wir es besser souveräne Gesprächsführung.

Mehr erfahren

News

Journalistenpreis PUNKT 2021: Klimawandel, Wettermodifikation und Coronavirus

Wer konnte die Jury in diesem Jahr überzeugen? Hier erfahrt ihr, wer die Preisträger des Journalistenpreises PUNKT in den Kategorien Multimedia und Foto sind.
Sjauke-Kea Hale
Sjauke-Kea Hale

Meine drei Wünsche an Dschinni aus der Wunderlampe: Tony Starks Wissen, Black Widows Interviewtechniken und Captain Americas Ausdauer. Ich brenne für die Geschichten kleiner und großer Helden und setze meine eigenen Superkräfte dafür ein, ihnen eine Stimme zu geben. Wenn ich nicht gerade Geschichten zu Papier bringe, findet man mich in den Bergen oder im Kino – um Superhelden-Filme zu sehen.

Rote WÖLFFE auf Gebirgstour

Wölfe gehören zu den besonders anpassungsfähigen Tieren. Das gilt auch für die roten WÖLFFE unseres Kunden WOLFFKRAN. In rund 1.900 Metern Höhe, auf dem Schweizer Grimselpass, haben zwei WOLFF XXL-Wippkrane Stellung bezogen. Was sie da machen? Das erfahrt ihr hier.
Sarah Spitzl-Kirch
Sarah Spitzl-Kirch

Schreiben war schon immer „mein Ding“. Das bestätigte mir bereits meine Deutschlehrerin in der Grundschule und meine Lehrerin in der fünften Klasse prophezeite: „Du wirst mal Journalistin“. Sicherlich war es auch dieser frühe Zuspruch, der mich dazu veranlasste, ein Studium der Germanistik und Kommunikationswissenschaft aufzunehmen und erfolgreich abzuschließen (= ich wurde keine Taxifahrerin). In die Zeitungsredaktion hat es mich trotz der Weissagung nur mal für ein Praktikum verschlagen. Jetzt haue ich bei HeadlineAffairs in die Tastatur. Von der Mitarbeiterzeitung, über den Kundennewsletter und die Pressemitteilung bis hin zu Blogbeiträgen und Mitarbeiterportraits begebe ich mich seit mittlerweile neun Jahren täglich auf die Suche nach Geschichten, die es aufzuschreiben lohnt.

Ein launiger Kommentar zum Wahlkrampf

Seit 1987 wurde Jochen Leufen in den Bann der inhaltlichen Debatten des Wahlkampfes gezogen. Hat das auch 2021 geklappt? Das erfahrt Ihr hier.
Jochen Leufen
Jochen Leufen

„Quatsch keine Oper!“ Schade, denn Opern beherrschen die lauten und die leisen, die hohen und die tiefen Töne und dazu jede Menge Drama. Die Texte in klassischen Inszenierungen hingegen könnten manchmal etwas Feinschliff benötigen, findet Jochen Leufen. Der schreibt hier, weil Schreiben für ihn die ideale Möglichkeit ist, sich nachhaltig auszudrücken. Zunächst entwickelst du ein Bild im Kopf, dann beschreibst du was du siehst, prüfst, ob Tonlage und Botschaft harmonieren und schon drückst du auf den Send-Knopf. Vorhang. Hoffentlich Applaus vom Publikum. Oder milde Kritik.

Wir suchen kommunikative Praktikanten (m/w/d), die bei uns die Theorie in die Praxis umsetzen können.

Mehr erfahren

Wir suchen ab sofort kreative Trainees (m/w/d), die bereits über Erfahrung in Journalismus und PR verfügen.

Mehr erfahren